Kubuntu 11.04 Natty Narwhal Alpha 3 veröffentlicht

Testversion

Mit Kubuntu 11.04 Natty Narwhal Alpha 3 wurde die erste Vorversion seit dem Feature Freeze am 24. Februar freigegeben. Somit sind prinzipiell alle Funktionen eingebaut, welche die Ende April erscheinende neue Ausgabe von Kubuntu beinhalten wird. Bis dahin stehen vor allem Fehleraktualisierungen und der Feinschliff auf dem Plan, dazu ist vor allem auch eifriges Testen gefragt. Von der offiziellen Downloadseite kann Kubuntu 11.04 Natty Narwhal Alpha 3 heruntergeladen werden. Diese Version ist eine Testerversion und sollte nicht für ein Produktivsystem verwendet werden.

Speziell bei Kubuntu fließt bei der künftigen Version wieder ein funktionsfähiges Samba-Freigabesystem ein, dass einen Datenaustausch mit Windows-Rechner ermöglicht. Darüber hinaus gibt es ein neues Menü zur Sprachauswahl, dass sich in die Regionaleinstellungen integriert.

Fortschritte hat die Druckereinrichtung gemacht, die mit vielen Updates und Fehlerkorrekturen versehen worden ist und nun auch Drucker via Samba erkennen und einbinden kann. Die vielversprechende, aber noch junge Cloud-Lösung "ownCloud" ist paketiert und steht fortan zur Installation bereit.

Selbstverständlich wird die aktuelle Version der KDE 4.6 Desktopumgebung, mitsamt den KDE Anwendungen und Plasma Arbeitsflächen ausgeliefert. Das Audio-Wiedergabe Backend in Phonon ist von nun an GStreamer, da es bessere Kompatibilität mit Ubuntu, dem künftigen HTML 5 Video-Tag bietet sowie verbesserte Codec-Fähigkeiten mitbringt.

Für GTK-Anwendungen steht das neue GTK Oxygen-Theme bereit, dass für ein einheitlicheres Bild mit dem standardmäßigen KDE Design Oxygen sorgen soll. Auf der Installations-CD konnte zudem noch das Spiel Patience hinzugefügt werden.

Ein bekanntes Problem ist derzeit, dass das Schreiben der Datei /home/{USERNAME}/.local/share//user-places.xbel durch den kded-Dienst scheitert. Zudem stehen zur Zeit keine Installationsabbilder für die ARM Architektur zur Verfügung.

Allgemeines Feedback jeglicher Art wird begrüßt, sofern der Code of Conduct berücksichtigt wird. Ernste Fehler möchten bitte im Bugtracker gemeldet werden. Diese Nachricht kann im Forum diskutiert werden.